NameRobot: Mach dir einen Namen!

von Manja Baudis 12. Juni 2012

Wie soll das Baby heißen? Eine Frage, die sich nicht nur werdende Eltern stellen. Denn einen Namen brauchen sie alle – Unternehmen, Startups, Projekte, Produkte, Messen, Läden, Kneipen … Und einfach ist es nie, den passenden, möglichst originellen und einprägsamen Namen zu finden.

Wohlklingend soll er sein, leicht auszusprechen und zum Portfolio und der angestrebten Kundschaft passen. Dabei darf er den großen Markennamen nicht in die Quere kommen, muss auch in fremden Sprachen noch eine akzeptable Bedeutung haben und auch die passende Domain sollte noch verfügbar sein.

Seit zwei Jahren ist das Portal NameRobot online, das kostengünstig hilft, all diese Hürden der Namensfindung bequem zu meistern. Ende März 2012 wurde die englische Version gelauncht und im Zuge dessen auch das Design und die Bedienung ein wenig aufpoliert. Schritt für Schritt wird der Nutzer nun durch den Prozess der Namensfindung geführt – vom Brainstorming bis zum Markencheck.

Wortimport und Wortwerkstatt

Beim Wortimport kann man die wichtigsten Stichworte für sein Projekt aus einem hochgeladenen Text extrahieren lassen oder manuell eingeben. Dabei erleichtert einem der Wortassistent auch das und stellt Fragen zum eigenen Vorhaben: „Wie fühlt sich ihre Idee an, wie riecht sie, was löst sie aus…?“

In der Wortwerkstatt lassen sich die erfassten Stichwörter um weitere interessante Begriffe ergänzen und die umfangreiche Tool-Sammlung sorgt für erste Namensideen. Vielleicht klingt eines der Stichwörter in einer anderen Sprache besonders originell: Mit einem Klick auf Sprachen wird das gewünschte Wort in Englisch, Spanisch & Co. oder auch in exotische Sprachen wie Malaysisch oder Swahili übersetzt.

Das Brainstorm-Tool findet thematisch verwandte Wort-Ideen und die Anagramm-Maschine nimmt die Buchstaben eines oder mehrerer Wörter und findet andere Wörter, die aus den gleichen Buchstaben bestehen: Aus „Mark“ und „Café“ wird so „Cake Farm“ oder „Mac Freak“. Daneben lassen sich Synonyme oder Reime finden und ganze 6.000 Vornamen und ihre Bedeutung dienen der Inspiration.

Namensfabrik

Denn je mehr Stichworte sich im Wortdepot befinden, desto mehr Arbeitsmaterial steht für die Namensfabrik – das kreative Herz von NameRobot – zur Verfügung. Hier warten Verkürzer, Ergänzer, Kombinator, Verschmelzer, Modulierer, Fantasierer und Namomat darauf, die Stichworte auf verschiedenste Weise zu bearbeiten.

Der Verkürzer nutzt die Wortanfänge und setzt sie zu sogenannten Akronymen zusammen, wie bei „Haribo“ aus „Hans Riegel Bonn“. Der Namomat ersetzt ausgewählte Stichwörter durch sinnverwandte Wörter und kombiniert sie untereinander: Für „Haus“ und „Familie“ präsentiert er „Bauclan“, „Familiennest“ oder „Geschwisterhütte“. Die einzelnen Effekte lassen sich – bei entsprechender Mitgliedschaft – solange aúf die gesammelten Stichworte anwenden bis ein treffender Name gefunden ist. Dabei arbeiten die Tools mit einem aufwendigen linguistischen Regelwerk, um Namen mit natürlichem Klang zu generieren.

Meine Namen und Kontrollzentrum

Alle gefundenen Namen können in Meine Namen gespeichert und bewertet werden. Und im Kontrollzentrum lässt sich abschließend prüfen, ob die entsprechende Domain noch zu haben und der Benutzername in Social Networks und anderen Internetportalen noch frei ist. Außerdem kann man den neu entwickelten Markennamen einem ausführlichen Markencheck unterziehen.

Preise

In der Preisgestaltung ist NameRobot erfreulich transparent und flexibel. NameRobot Privat gibt es kostenlos und zeitlich unbegrenzt. Damit lassen sich zahlreiche – aber nicht alle – Tools zumindest ausprobieren. Für die ernsthafte Namensfindung allerdings sollte man auf eine kostenpflichtige Variante zurückgreifen: 29 Euro kostet die einwöchige, 59 Euro die einmonatige Nutzung aller Tools. Für 99 Euro monatlich kann man NameRobot vollumfänglich abonnieren.

DIY Namensfindung

Die mittlerweile mehrfach ausgezeichnete Idee zu NameRobot stammt von Mark Leiblein, Gründer und Geschäftsführer der Münchner Namensfindungs-Agentur Namestorm. Mit an Board sind daneben Marcel Hiller, ebenfalls Namestormer und freiberuflicher Moderator sowie Moritz Scholz und Henning Leutz von der PCSG – Computer & Internet Service OHG.

„Mit NameRobot geben wir unsere Erfahrungen in der Namensentwicklung weiter: Der kreative Prozess des Namings besteht aus zahlreichen Einzelschritten. NameRobot unterstützt diesen Ablauf und sorgt dabei für Inspiration und Effizienz. Wir bei Namestorm arbeiten selbst mit NameRobot, seine Entwicklungstools sind für uns mittlerweile unentbehrlich. NameRobot bietet allen Anwendern wichtige Tools zur Namensfindung, er kann ihnen aber nicht das kreative Gespür und die richtige Entscheidung für oder gegen eine Wortschöpfung abnehmen“, sagt Mark Leiblein.

NameRobot im Netz

Web + Blog + Twitter + Facebook + Google+

8 Kommentare

gsohn 12. Juni 2012 at 10:00

Reblogged this on Ich sag mal.

Antworten
Hackentrick 13. Juni 2012 at 21:00

Dieses Tool hätte damals VW (oder war es Opel) gebrauchen können, als sie in Spanien einen Wagen auf den Markt brachten, dessen Produktname in der spanischen Übersetzung „Wic.ser“ (o.s.ä.) lautete 🙂

Grüsse aus dem einzig wahren Frankfurt (dieser Städtename würde wg. mehrfacher Nutzung […am Main, …an der Oder, u.a.] auch nicht mehr durch NameRobot durchgehen) 🙂

Antworten
Manja Baudis 14. Juni 2012 at 9:17

Das war Mitsubishi mit seinem „Pajero“ 😉 … auf den NameRobot-Seiten (Facebook, Twitter, Blog) finden sich immer mal wieder ein paar nette (Marken-) Namensfehltritte.

Antworten
Hackentrick 14. Juni 2012 at 9:38

Ah, Mitsubishi war es also – herzlichen Dank! Ich hatte es nicht mehr so genau auf dem Schirm 🙂

Antworten
Einfach nützlich. | Smart Service 7. November 2012 at 8:31

[…] NameRobot hilft, alle Hürden der Namensfindung für Unternehmen, Projekte und Produkte bequem und kostengünstig zu meistern. Schritt für Schritt wird der Nutzer durch den Prozess der Namensfindung geführt – vom Brainstorming bis zum Markencheck. mehr… […]

Antworten
Ehrliches Kundenfeedback schafft’s auf’s Treppchen! | Smart Service 7. Januar 2013 at 8:31

[…] nützlich. Nominiert waren: DB Navigator, NameRobot und testCloud. NameRobot macht mit großem Abstand das Rennen! 65 Prozent unserer Leser küren den […]

Antworten
Ehrliches Kundenfeedback schafft’s auf’s Treppchen! | Smart Service 12. August 2013 at 12:39

[…] nützlich. Nominiert waren: DB Navigator, NameRobot und testCloud. NameRobot macht mit großem Abstand das Rennen! 65 Prozent unserer Leser küren den […]

Antworten
Einfach nützlich. | Smart Service 12. August 2013 at 12:50

[…] NameRobot hilft, alle Hürden der Namensfindung für Unternehmen, Projekte und Produkte bequem und kostengünstig zu meistern. Schritt für Schritt wird der Nutzer durch den Prozess der Namensfindung geführt – vom Brainstorming bis zum Markencheck. mehr… […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge