Auf die Uhrzeit kommt es an!

von Manja Baudis
26. Oktober 2012

Smart Service: Parcello – „So erwischt man seine Frau in flagranti mit dem Postboten“

Der kostenlose, einfache und smarte Webservice verspricht Vorhersagen, um welche Uhrzeit ein Paketbote samt gewünschter Lieferung genau eintrifft.

Dabei setzt der Dienst auf Crowdsourcing: Benutzer liefern die Daten in Form von Lieferzeiten verschiedenster Zusteller (DHL, Hermes, UPS usw.), die wiederum die Grundlage für die Berechnung von zukünftigen Lieferterminen sind: Je mehr Nutzer, desto mehr Daten und desto bessere Prognosen.


Wissen, wann die Post kommt

Zwar haben sich die Trackingsysteme der verschiedenen Versandunternehmen in den letzten Jahren deutlich verbessert und jeder kann seine Lieferungen vom Lager übers Paketzentrum bis hin zum Fahrer verfolgen. Doch mit einer Prognose der voraussichtlichen Uhrzeit einer Zustellung hält man sich lieber zurück.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier nun setzt die clevere Idee von Gerald Reimertz an: Man bringt in Erfahrung, welche Boten gewöhnlich wann und wo unterwegs sind, trägt diese Daten zusammen und nutzt sie für zukünftige Vorhersagen.

Dafür ist allerdings die aktive und wohlgesonnene Hilfe von Usern nötig. Unter „Uhrzeit melden“ ist jeder dazu eingeladen, den Vorhersage-Algorithmus zu verbessern: „Dein Paket ist angekommen? Super, trag jetzt bitte die Uhrzeit der Zustellung ein!“ Eingegeben werden dann Adresse, Zustelldienst, ggf. die Tracking-ID und natürlich der Lieferzeitpunkt.

Und wer wissen will, wann der Postmann klingelt: Einfach Adresse eingeben, Zustelldienst wählen und Vorhersage von Parcello anzeigen lassen. Hierfür prüft Parcello die im Umkreis von anderen Usern eingegebenen Lieferzeitpunkte und schätzt daraus die voraussichtliche Lieferzeit für die eingegeben Adresse. Neben der minutengenauen Schätzung der Uhrzeit wird auch die früheste und späteste bekannte Auslieferung in der Nachbarschaft ausgegeben.

Seit November 2011 ist Parcello jetzt online. Bis heute konnte das 1-Mann-Startup – das sich derzeit über Werbeeinnahmen finanziert – Zustellinformationen von 5000 Nutzern einsammeln und über 80.000 Nutzern informieren, an welchem Tag und um wie viel Uhr sie ihre Lieferung erhalten. Die Einnahmen von Parcello gehen zu mindestens 80% an verschiedene Tierschutzprojekte.

In Zukunft könnten die Vorhersagen von Parcello bequem von Shop-Betreiber eingebunden werden und böten deren Kunden einen smarten Service: Schon beim Click auf den Bestell-Button wird angezeigt, an welchem Tag und um welche Uhrzeit die Lieferung eintrifft.


Parcello im Netz

Parcello
Facebook
Google+
Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!