5 Minuten - das Newsformat

5 Minuten… für das YotaPhone und eine Irrfahrt durch die Servicewüste

von Manja Baudis 15. Januar 2013

+ + + 15. Januar 2013 + + +


+ Augmented Reality +5min_13_01_15_fig01bizforward„Der Überall-POS: Augmented Reality als neuer Vertriebsweg?“Wenn über neue Trends aus Asien berichtet wird, wird dies in Europa in aller Regel mit Gelassenheit aufgenommen. Nicht alles, was zum Beispiel den äußerst verspielten Japanern gefällt, wird automatisch auch im Rest der Welt Erfolg haben. Dennoch tauchen immer wieder Innovationen auf, die man sich näher anschauen sollte […]
+ Kundenservice +5min_13_01_15_fig02fonolo„Top 10 Customer Service Trends for 2013“Customer service has never been as exciting or quickly changing as it is today. New technologies, empowered consumers, and a difficult economic climate are creating new opportunities and challenges for organizations […]
+ Smart Product +5min_13_01_15_fig03mobile zeitgeist„YotaPhone – Smartphone mit e-Ink Display auf der Rückseite“Seit der Einführung des ersten iPhones vor fast genau sechs Jahren, haben sich die Geräte nicht mehr nennenswert verändert. Sie sind leistungsstärker, dünner und hochauflösender geworden, aber im Grund unverändert. Auf der diesjährigen CES in San Francisco stellt die russische Firma Yota Devices nun ihr neues Smartphone vor, das – wie Jobs sagen würde – alles verändern wird […]
+ Speech Tech +5min_13_01_15_fig04Speech Technology Blog„Ivee Sleek Debuts As First Hands-Free Voice Activated Personal Home Assistant“Imagine having a Siri-on-steroids device for your home that answers questions, obeys commands and can control other Internet-connected devices and services. At the 2013 International CES show in Las Vegas this week, Ivee Sleek made its debut as the first hands-free voice activated personal assistant […]
+ Servicewüste +5min_13_01_15_fig05Im Zuge der Zeit„Goldgräbermentalität statt Kulanz – Eine Irrfahrt durch die Servicewüste“Allein die Kundenkanäle zu vermehren, ist nicht die beste Methode, um den Service zu verbessern. Egal, ob der Kunde sein Pech bei Facebook oder Twitter, im Callcenter oder direkt in der Filiale vorbringt, Service muss zuallererst gelebt werden. Call-Center-Mitarbeitern fehlt noch viel Handlungsspielraum […]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Beiträge