Predictables – moderne Wahrsager

Future Control – moderne Wahrsager

von Manja Baudis 14. März 2014

Der israelische Designer Dor Tal hat mit „Future Control“ ein Konzept entwickelt, bei dem diverse Daten aus sozialen Netzwerken dem Nutzer dabei helfen sollen, die Zukunft vorherzusehen und sich darauf angemessen vorzubereiten.

Future Control ist so etwas wie ein persönliches Horoskop, das auf den eigenen Daten beruht und alle möglichen Vorhersagen machen kann, z.B. wann man am ehesten ins Fitnessstudio geht und in welcher Stimmung wohl der Partner sein mag, wenn man nach Hause kommt. Solche Informationen liegen irgendwo zwischen Anregung und Vorhersage: „Nehmen Sie Ihr Sportzeug mit, Sie werden heute Basketball spielen.“ oder „Ihre Freundin ist traurig, schenken Sie ihr ein paar Blumen.“

Das Konzept besteht aus zwei Komponenten: Einer App, die soziale Netzwerke nach Daten über den Nutzer oder andere – mit ihm verknüpfte – Personen und Organisationen durchforstet und über einen Algorithmus Verhaltensmuster erkennt, die dann vorhergesagt werden können. Je mehr Accounts der Nutzer hinzufügt – Twitter, Facebook, Google, Apple oder aber auch Kreditkarteninformationen – desto intelligenter wird der Algorithmus.

„When it identifies a predictable action, a recommended response for solving the problem or enhancing the experience is calculated and presented,“ explained Dor Tal.

Zweiter Bestandteil des Projektes sind die so genannten Predictables: Zwei Geräte, die die gesammelten Daten und Vorhersagen anschaulich präsentieren.

Das erste verwendet einen Pico-Projektor, der eine Zeitleiste mit möglichen Aktionen zeigt, die der Nutzer starten könnte. Ein Farbschema verdeutlicht dabei, wie weit in der Zukunft die Aktion liegt. Grün heißt „in den nächsten Tagen“, rot bedeutet „noch heute“. Auch mobil lässt sich das Ganze nutzen: Über eine Smartwatch lassen sich die Daten und Vorhersagen auch auf die eigene Hand projizieren. Beides kann über Gesten gesteuert werden.

„One interesting aspect of the interaction, similar to what happens in the Back to the Future films, is that the predictions continuously change as the user acts and reacts in present time,“ sagt Tal.

Future Control war Teil von Tals Diplomarbeit an der Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem.

„From the movement of the stars to modern technology, man has searched for patterns that can indicate the imminent future,“ explained Tal. „The biggest challenge of this project is to create the forecasting algorithms, but I believe this will happen sooner than expected.“

Und damit liegt er wohl richtig.

Obwohl Tals Konzept ein wenig wie Science Fiction anmutet, ist es doch überraschend plausibel und gestattet einen Einblick in die Zukunft bereits bestehender Projekte wie Google Now oder PTPT.

Solche Services werten so viele Daten wie möglich aus: E-Mail-Accounts, Kalender, SMS-Nachrichten, Telefonanrufe, Standorte, Shoppingverhalten, Kunstgeschmack, mit wem Sie Zeit verbringen, wohin Sie gehen, was Sie tun. Und präsentieren Ihnen dann nicht lediglich die Informationen, sondern den nächsten Schritt: „Wenn Sie rechtzeitig bei Ihrem Meeting sein wollen, müssen Sie die nächste Ringbahn nehmen.“ (Google Now).

Future Control geht noch einen Schritt weiter und bezieht nun auch Informationen über andere Menschen mit ein: Im Video liest Future Control den Twitter Feed der Freundin des Protagonisten und erfährt so, dass sie einen schlechten Tag hat. Es schlägt vor, ihr Blumen mitzubringen.

2 Kommentare

gsohn 15. März 2014 at 8:39

Das System schaut dennoch in den Rückspiegel. Mit der Wahrsagerei wird es wohl nichts. Was für Prognosen sollen das denn sein, die mein Verhalten für die Zukunft erkennen. Die Stauwarnung von Google Now? Etwas profan.

Antworten
Manja Baudis 17. März 2014 at 11:56

Klar schaut das System zurück … und lernt … wie du tickst, z.B. Und aus genügend analysierten Daten lassen sich ja durchaus die nächsten am ehesten wahrscheinlichen deiner Schritte „vorhersagen“. Und das, kombiniert mit ein paar cleveren Empfehlungen, geht schon über eine profane Stauwarnung hinaus.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge