Auf der Suche nach unwiderstehlichen Services

Auf der Suche nach unwiderstehlichen Services

von Manja Baudis 8. April 2014

Unternehmen, die Gutes tun, indem sie ihren Kunden durch intelligente Services das Leben erleichtern, sollten jetzt darüber reden: Die Bewerbungsphase zum Smarter Service Award 2014 ist eröffnet und läuft noch bis Ende April. Auch interessierte Leser sind aufgerufen, bemerkenswerte Services für eine Prämierung vorzuschlagen.

Smarter Service Award 2014

Die Digitalisierung der Lebenswelten macht immer mehr Verbrauchern zu schaffen: Wer viele Optionen hat, kann oftmals nur schwer Entscheidungen treffen und leidet unter dem Eindruck zunehmender Komplexität. Gewünscht wird Vereinfachung, doch nicht selten bewirken Services genau das Gegenteil: Sie verwirren.

Wir suchen deshalb digitale Services, die unser Leben erleichtern und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge schaffen, smarte Services, die dem neuen „Ich, alles, immer und sofort“-Paradigma des vernetzten Kunden entsprechen.

Wir suchen personalisierte Services, die schnell, einfach und zuverlässig individuelle Anliegen lösen. Sie sind so intelligent, findig und schlau, dass man sie nutzen kann, ohne große Erklärungen abgeben zu müssen. Award-verdächtig sind in diesem Sinne digitale Services, die Verbrauchern einen barrierefreien Zugang in allen Lebenslagen – ob unterwegs oder zuhause – bieten und die ständig verfügbar sind – zu fairen und transparenten Kosten.

Dienstleistungen als Quelle der Wertschöpfung anerkennen

Defizite in Deutschland sehen wir vor allem darin begründet, dass produktbegleitende Dienstleistungen noch immer nicht als Quelle der Wertschöpfung erkannt werden. Aus Kundensicht stelle ihre Nutzung aber den eigentlichen Wert dar. Wer sich beispielsweise das Geschäftsmodell von iTunes anschaut, wird verstehen, dass bei Apple der angeschlossene Service-Umsatz bis zum achtfachen den Produktumsatz je iPhone-Kunde übersteigt.

Der vernetzte Kunden als Ausgangspunkt

Insbesondere beim „Internet der Dinge“ wird es offensichtlich: Während in Deutschland intensiv an komplexen Netzwerkplänen gebastelt wird, betrachten viele amerikanische Unternehmen den vernetzten Kunden als Ausgangspunkt für die Entwicklung von smarten Services. Sie nehmen sich einen Markt nach dem anderen vor, anstatt alles mit allem vernetzen zu wollen. Statt komplizierter Steuerung wird die einfache, elegante und spielerische Bedienung per App zum Dreh- und Angelpunkt jedes Service Designs.

Der Smarter Services Award adressiert alle vernetzten Services, die die digitale mit der realen Welt verbinden und ein neues Nutzenversprechen bieten. Ein solche Produkt ist etwa die mytaxi-App, die das Leben von Business-Reisenden drastisch vereinfacht: Ich muss mir nicht mühsam eine Telefonnummer suchen, mehrere Taxiunternehmen anrufen und versaure nicht mehr in der Warteschleife.

Ein weiteres Beispiel für innovativen Service im Mobilitätssektor ist in Finnland zu finden: Der Verkehrsverbund der Region Helsinki bietet mit Kutsuplus einen On-Demand-Service für Linienbusse. Fahrgäste im Zentrum von Helsinki können Busfahrten per Smartphone buchen und bezahlen und werden daraufhin an der vereinbarten Haltestelle zur vereinbarten Zeit abgeholt.

Bewerbungsfrist endet am 30. April

Ab sofort bis Ende des April können Unternehmen und Agenturen ihre Services und Produkte über unser Bewerbungsformular anmelden. Interessierte Leser, die der Redaktion Vorschläge unterbreiten möchten, können das per >> E-Mail tun. Die Einreichungen werden von der Jury einer von zehn Kategorien zugeordnet, entsprechend den „Zehn Geboten der Einfachheit“ – von „einfach bequem“ über „einfach unwiderstehlich“ bis „einfach perfekt“.

Vom 1. Mai bis zum 30. Juni hat die interessierte Öffentlichkeit Gelegenheit, ihre Stimme für ihren Favoriten abzugeben. Dafür werden pro Kategorie drei Produkte oder Dienstleistungen mit der eingereichten Kurzpräsentation vorgestellt. Die zehn Teilnehmer, die nach Ablauf des Community Votings die meisten Stimmen in ihrer Kategorie auf sich vereinen konnten, erreichen die Finalrunde. Aus den zehn Finalisten ermittelt die Jury im Juli und August den Gewinner des Smarter Service Awards 2014 in geheimer Abstimmung. Alle Finalisten werden im „Trendbook Smarter Service“ präsentiert. Die Verleihung des Smarter Service Award 2014 findet im September statt.

>> Zur Bewerbung >> Vorschlag einreichen >> Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge