Wotch macht mehr aus jeder Uhr!

Wotch macht mehr aus jeder Uhr!

von Manja Baudis 6. Oktober 2014

Smarter Service made im Rheinland

Mit viel Brimborium hat nun auch Apple endlich eine Smartwatch präsentiert. Die zunächst nur von technikbegeisterten Early Adopters gekauften kleinen Computer für’s Handgelenk könnten das nächste große Ding der digitalen Welt werden. Langsam aber unaufhaltsam erreichen die smarten Uhren die breite Masse. So sieht denn auch Gartner die Smartwatch auf dem Siegeszug:

„2016 könnten bis zu 40 Prozent der Uhren an den Handgelenken der Konsumenten Smartwatches sein.“

Kritiker bemängeln an den Uhren vor allem die beschränkte Akkulaufzeit und ihr Aussehen: zu groß, zu sperrig, ein Klotz am Handgelenk, der nichts für Uhrenliebhaber ist.

Doch wer sagt, dass Smartwatches wie Smartwatches aussehen müssen: futuristisch, etwas klobig und mit zu viel Plastik? Diese Frage haben wir schon einmal gestellt und dann das beeindruckende Design-Konzept von Gábor Balogh vorgestellt.

Jetzt hat ein Start-up aus Köln nachgelegt und beim Rheinland-Pitch im STARTPLATZ in Köln sein alternatives Smartwatch-Konzept präsentiert und damit prompt gewonnen.

Wotch macht mehr aus jeder Uhr

 

Die Wotch bringt Smartwatch-Funktionalitäten für die klassische Uhr. Im Unterschied zu anderen Smartwatches wendet sich das Start-up mit seinem Ansatz an alle, die schon eine Uhr besitzen und diese mit zusätzlicher intelligenter Technologie aufpeppen wollen.

Ursprünglich sollte die Wotch einen transparenten Touchscreen über das eigentliche Uhrenglas legen, der bei Bedarf aktiviert wird und den Zugriff auf ein umfangreiches Angebot an Features erlaubt. Auch im aktuellen Konzept bleibt die normale Uhr erhalten, allerdings wird die smarte Technik nun im Armband versteckt.

Und so erläutert CEO Mauricio Piper das Konzept:

 

Piper ist nun auf der Suche nach einem Co-Investor, um sein smartes Konzept voranzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Beiträge