Expertiger: Es gibt immer was zu tun

von Manja Baudis 9. Oktober 2014

Lutz Küderli im Gespräch mit Bernhard Steimel

„Jeder hat einen Computer und jeder hat einmal Probleme damit, die er nur schwer oder gar nicht alleine lösen kann und für die stehen wir zur Verfügung – also potentiell für jeden.“

Lutz Küderli, Gründer und Geschäftsführer von Expertiger – das myTaxi für Computerprobleme – spricht im heutigen Smarter Service Talk mit Bernhard Steimel darüber, wie Expertiger unser aller Alltag erleichtert, den Markt verändert und dem Ideal eines smarten Services näher kommen will.

Expertiger ist einer der Favoriten unseres diesjährigen Smarter Service Award und konnte die Abstimmung in der Kategorie “Einfach Bequem” für sich entscheiden.

Das Startup verspricht unkomplizierte Soforthilfe bei Computerproblemen und setzt dabei auf Expertensupport via Telefon und Fernwartung. Hilfesuchende erhalten eine persönliche Support-Rufnummer, über die sie direkt mit einem PC-Spezialisten verbunden werden. Per Fernzugriff über das Internet kann der Experte sofort helfend eingreifen und der Kunde kann die Lösung am Bildschirm verfolgen.

„Wir unterscheiden uns von anderen crowdbasierten Services: Wir arbeiten mit Spezialisten. Es ist eben nicht so, dass man sich auf unserer Plattform anmeldet, bekommt eine zweistündige Schulung und ist dann Experte für Computerprobleme. Wir suchen Leute mit einem ganz speziellen Skillset.“

Seit Februar 2014 ist Expertiger recht erfolgreich am Start, doch es gibt auch noch einiges zu tun:

„Wir müssen daran arbeiten, dass unsere Verfügbarkeit auch in den Randzeiten noch besser wird. Sofortiger Computerservice muss eben immer funktionieren, auch wenn jemand um sechs Uhr morgens anruft. Und wir treiben unsere Plattform voran. Wir können es unseren Kunden sicher noch einfacher machen, unseren Service zu benutzen.“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Beiträge