2014 - Das Jahr im Zeitraffer

2014: Das Jahr im Zeitraffer

von Bernhard Steimel 11. Dezember 2014

Auf der Zielgeraden für den Jahresabschluss lohnt es sich einen Blick zurück zu werfen und einen Ausblick auf das Kommende zu wagen.

Rückblick

Mit dem Praxisleitfaden Digitale Transformation haben wir vor gut einem Jahr einen guten Riecher bewiesen und unseren Beitrag geleistet, damit Unternehmen besser verstehen, wie sie sich erfolgreich für den vernetzten Kunden wandeln. Die Studienreihe „Praxisleitfaden“ hat bis dato mehr als 15.000 Downloads allein auf absatzwirtschaft.de generiert.

Gemeinsam mit WirtschaftsWoche und dem Neuland-Team habe ich den Digital Transformation Award entwickelt und mit über 100 Teilnehmern zum Erfolg geführt. Mit dem Digital Maturity Model haben wir ein Verfahren geschaffen, mit dem Unternehmen gezielt ihre digitalen Fähigkeiten auf den Prüfstand stellen können. Die Ergebnisse lassen sich im Digital Transformation Report nachlesen.

Parallel zum Tagesgeschäft in der Beratung berichten wir auf smarter-service.com seit 2010 fast täglich über Service-Innovationen, die neue Geschäftschancen in der heranbrechenden Service-Ökonomie erschließen. Mit dem Smarter Service Award haben wir in diesem Jahr wieder vernetzte Services prämiert, die die digitale mit der realen Welt verbinden und ein neues Nutzenversprechen bieten. An dem Publikumsvoting haben sich in diesem Jahr mehr als 5.000 unserer Leser beteiligt.

Die digitale Touchpoint-Explosion führt allerdings auch zu viel Aufregung, operativer Hektik und oftmals auch in die Ineffizienz-Falle. In unserem gemeinsamen Forschungsbeitrag mit Accelerom präsentieren wir die Vorgehensweise für die 360 Grad Touchpoint-Analyse, um eine wirkungsorientierte Optimierung der Marktbearbeitung in der digitalen Transformation zu unterstützen.

 

2014 - Das Jahr im Zeitraffer

 

Ausblick

Im nächsten Jahr werde ich gemeinsam mit meinen Netzwerk-Partnern an drei zentralen Themen weiterarbeiten:

  1. Im Januar wird das Trendbook Smarter Service erscheinen. Damit wird auch der Startschuss gegeben, um den Smarter Service Award zu einem aufmerksamkeitsstarken Kristallisationspunkt von Innovationen rund um das Internet der Dinge in Deutschland zu machen. Wir wollen einen Beitrag leisten, damit Entscheider aus Industrie, Handel und Dienstleistung ein Verständnis dafür erlangen, vernetzte Service als wichtigen Produktbestandteil und Erlösquelle für zukünftige Kaufentscheidungen zu sehen.
  2. Meine Beratungs-Mandate der letzten Jahre haben mir immer wieder gezeigt, dass es oftmals an einem klaren Zielbild für die Digitalisierung in der Unternehmensführung fehlt, einem Fahrplan, der vom Führungsteam gemeinsam entwickelt wird und dem notwendigen Change Management, um Silos in den Köpfen aufzulösen. Häufig werden auch nicht die notwendigen Ressourcen bereitgestellt, um Organisation umzugestalten und prozessuale Hürden zu überwinden. Mit Mind Digital werden wir hierzu im neuen Jahr unseren Lösungsansatz präsentieren. Das ist Anlass genug dann auch die Webseite zu renovieren 😉
  3. Am Ende vom Tag wird sich jede erfolgreiche Transformation in betriebswirtschaftlichem Erfolg messen lassen müssen. Getreu dem Motto „weniger ist mehr“, werde ich gemeinsam mit Accelerom das Thema Transformationssteuerung in der Marktbearbeitung adressieren und hierzu u.a. mit gemeinsamen Workshops Aufklärung leisten.

Wer uns dabei unterstützen möchte, schreibt am besten an redaktion@smarter-service.com.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge