Rhythmix – Move your Company to a new Beat

Rhythmix: Bewegen Sie Ihr Unternehmen zu einem neuen Rhythmus!

von Bernhard Steimel 24. Oktober 2016

Stephan Grabmeier, Chief Innovation Evangelist der Haufe-umantis AG im Smarter Service Talk mit Bernhard Steimel zum Thema: Das mitarbeiterzentrische Betriebssystem.


Rhythmix und Transformation der nächsten Generation

Stephan Grabmeier „Haufe – die haben verstanden!“, sagt Stephan Grabmeier. Denn die Haufe Gruppe habe als einer der Vorreiter in der B2B-Verlagsindustrie die Digitale Transformation nicht nur verstanden, sondern in den letzten 25 Jahren rund 60 Prozent seines Geschäftsportfolios komplett verändert und digitalisiert.

Haufe-umantis – eine echte Future Work Company! „Die Haufe-umantis AG habe ich in den letzten Jahren immer als mutigen Vorreiter für Future Work wahrgenommen, vor allem mit dem Ansatz des mitarbeiterzentrierten Betriebssystems.“

Rhythmix – Move your Company to a new Beat

Das mitarbeiterzentrierte Betriebssystem (Bild: © Haufe-umantis AG)

Software alleine löst keine Probleme

Die geringste Herausforderung von Kunden, die z.B. ein neues Feedback-, Talent- oder Performance Management System implementieren wollen, ist die Software. Die zentralen Fragen liegen dahinter: Was sind die wirklichen „Schmerzen“ der User? Was treibt den CEO und das Business? Welche Ziele sollen konkret erreicht, welche Probleme gelöst werden?

Drei einfache Fragen, die auf Anhieb von den wenigsten Kunden beantwortet werden können. Genau da beginnt die Arbeit.

Die Einführung von Technologie richtet sich nach der Hoffnung „Culture follows Technology“, scheitert aber meist genau daran. Software alleine löst keine Probleme und ändert keine Kulturen. Es kommt auf die richtige Integration der drei Kernfaktoren – Organisation, Mitarbeiter und Technologie – an!

Nur der holistische Dreiklang dieser Treiber schafft die Basis für erfolgreiche Transformationen. Was nützt ein Digital Leadership Programm, wenn es keine technologisch durchgängige und mobile Infrastruktur gibt? Was nützt das beste Social Network, wenn die Unternehmenskultur von Angst, Intransparenz oder Command & Control geprägt ist? Was nützen agile Teams, wenn die Prozesse einen Tanker daran hindern, vorwärts zu kommen? Nichts.

Rhythmix – Move your Company to a new Beat

Es kommt auf die richtige Integration der drei Kernfaktoren Organisation, Mitarbeiter und Technologie an (Bild: © Haufe-umantis AG)

Human zentrierte Prozesse sind der Turbo für Veränderung

Aber nur mit coolen Methoden. Mit Visio Charts lockt man keinen mehr hinterm Ofen hervor. Haufe-umantis hat eine eigene Bildsprache und ein neues Prozessdesign entwickelt: die Haufe Metro Maps. Die Metro Map (U-Bahnkarte) als Alltagsbegleiter ist jedem bekannt und für jeden verständlich. Sie bietet Orientierung im Alltag. Fokus der Betrachtung ist der Nutzer der Prozesse, zum Beispiel Bewerber, HR-Mitarbeiter, Betriebsrat oder die Mitarbeiter/Führungskräfte in der Linie.

Rhythmix – Move your Company to a new Beat

Die Metro Map als Unterstützer zur Betrachtung, Bewertung und Optimierung der HR-Prozesse. (Bild: © Haufe-umantis AG)

Lebe den Rhythmix!


Stephan Grabmeier ist Chief Innovation Evangelist der Haufe-umantis AG und Gründer der Innovation Evangelist GmbH. Das Unternehmen begleitet Unternehmen und Vorstände auf deren Weg zur Digitalen Transformation, beim Upgrade ihres organisatorischen Betriebssystems und hilft ihnen, schneller zu innovieren. Ende 2015 wurde er zu den „40 führenden Köpfen des Personalwesens in Deutschland“ gewählt. Stephan Grabmeier arbeitet seit rund 18 Jahren am Design neuer Organisation, entwickelt Leadershipmodelle der Zukunft, coacht Vorstände auf dem Weg zum Next Enterprise und ist ein Vordenker für die Zukunft der Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge