Das Internet der Dinge: Planvolles Vorgehen für den nachhaltigen Erfolg

von Bernhard Steimel
31. Oktober 2016
Der Einstieg in das Internet der Dinge ist komplex, ein planvolles Vorgehen unterstützt den nachhaltigen Erfolg.“

IoT-Experte Christian Pereira im Smarter Service Talk mit Bernhard Steimel zum Thema Internet der Dinge. [Teil 2]


Smarter Service Talk mit Christian Pereira

Ein Geschäftsmodell für das Internet der Dinge ist allein ja noch nicht ausreichend, es sind auch Software und Hardware notwendig. Wie können Unternehmen hier den Einstieg schaffen?

Technikaspekte im Internet der Dinge sind anspruchsvoll: Ein Anbieter muss eine Vielzahl von Feldern auf hohem Niveau beherrschen. Das sind Hardware- und Software-Entwicklung, meist inklusive einer App. Hinzu kommen dann Aufbau und Betrieb einer Cloud und die Analyse von Daten. Die gesamte Infrastruktur muss 24 × 7 verfügbar sein, mit 99,99 Prozent. Und über allem spannt sich dann wie ein großer Schirm die IT-Security.

Nicht gerade einfach …

Richtig, zahlreiche Firmen unterschätzen die vielfältigen Anforderungen, nicht nur an die IT. Sie haben ja heute meist ein traditionelles Geschäftsmodell. Da werden Produkte verkauft, eine Rechnung geschrieben und dann widmet man sich schon dem nächsten Kunden.

Beim IoT ist das anders. Hier sind zunehmend nutzungsabhängige Abrechnungen wie in der Telekommunikation üblich, bei denen es ein Dauerschuldverhältnis und monatlich individuelle Rechnungen gibt. Die technischen und kaufmännischen Kompetenzen kann nicht jedes Unternehmen aus dem Ärmel schütteln.

Hinzu kommt auch eine viel intensivere Kommunikation mit den Kunden, die den meisten Firmen unbekannt ist. Denn wenn die Nutzungsdaten erst einmal da sind, entstehen automatisch auch Fragen dazu und der Kunde will den Kontakt pflegen.

Das sind sehr viele Herausforderungen. Wie sollte ein Unternehmen konkret vorgehen?

Wer in die IoT-Welt einsteigen will, sollte sich auf seine Kernkompetenzen fokussieren. Ganz wichtig: Das Management sollte selbstkritisch prüfen, ob Unternehmensstruktur und IT-Organisation darauf ausgelegt sind, 24 × 7 zu liefern – was ist leider nicht immer der Fall ist.

Hier sind kompetente und flexible Partner gefragt, welche die vorhandenen Kernkompetenzen passend ergänzen. Ohne hohe Servicequalität ist die Gefahr des Scheiterns groß. Geschäftsmodelle im Internet der Dinge sind komplex, der Erfolg kommt nicht zwangsläufig.

QSC und die neue Cloud-Tochter Q-Loud positionieren sich als Dienstleister für IoT-Lösungen. Was haben Sie den Unternehmen zu bieten?

Wir helfen Unternehmen, die Chancen der digitalen, vernetzten Welt zu nutzen. Wichtig sind für uns dabei die Attribute schnell, risikolos, sicher und skalierbar. Das lässt sich durch unser – in Deutschland einzigartiges – Full-Stack-Leistungsangebot erreichen:
So sind wir nicht nur ein IoT-Cloud-Anbieter, sondern bieten auch eigene IoT-Hardware, Softwareentwicklung und Systemintegration womit wir den Kunden flexibel dort unterstützen, wo individuell Bedarf besteht. Im Bereich Analytics öffnen wir uns ganz bewusst für Partner da hier erstens Domänenwissen und zweitens spezielle Analytics-Expertise wichtig sind.
Für Lösungen in der Industrie 4.0 arbeiten wir beispielsweise mit dem bekannten Software-Unternehmen Scheer zusammen, die für Analytics, Mustererkennung und vorausschauende Wartung bereits sehr viel Knowhow aufgebaut haben.


Hier das gesamte Interview zum Nachhören:

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/287629911″ params=“auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true“ width=“100%“ height=“450″ iframe=“true“ /]

Interview [Teil 1].


Christian J. Pereira ist Geschäftsführer Q-loud GmbH, einem Unternehmen der QSC AG. Er startete seine Karriere als Strategieberater und war 1990 Mitgründer einer Beratungsgesellschaft der Deutsche Telekom Gruppe. 2003 gründete er die dtms Solutions GmbH, einen cloud-Diensteanbieter, den er später an die börsennotierte D+S AG veräußerte und dort integrierte. Neben dem Aufbau von Unternehmen im Bereich Social-Analytics, Online-Payment und Cyber Security war Pereira Gründer der neuland Beratung für Digitale Transformation.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!