Connected Bike – Notruf, Service, Tracking

Connected Bike: Notruf, Service, Tracking

von Manja Baudis 9. Mai 2017

Die Smarter Service Gallery

  • Smarte Services machen das Leben bequemer.
  • Smarte Services lassen das Internet verschwinden.
  • Smarte Services machen das Leben sicherer.

Deshalb sammeln wir für unsere Smarter Service Gallery intelligente Services, clevere Produkte und innovative Ideen – in einer der größten Case-Sammlungen im deutschsprachigen Raum – Ideen, wie:

Connected Bike

Navigation, Trainingskontrolle, Diebstahlschutz, Service und Notruf – all das bietet das Bulls Connected Bike, das vollvernetzte E-Bike und bereitet damit den Weg in die Zukunft des intelligenten Radfahrens.

Mit moderner Datentechnologie inklusive Benutzer-App und feinster Sensorik bringen Bulls und Projektpartner IoT-Technologie auf’s Rad und statten ihre Premium-Bikes mit umfangreichen Zusatzfunktionen aus, zum Beispiel mit dem Diebstahlschutz: Stellt der Fahrer sein Rad ab, aktiviert er über die App den Sicherungsmodus. Sollten die Sensoren in diesem Modus eine dauerhafte Beschleunigung und eine Entfernung vom Standort ausmachen, wird eine Nachricht mit den aktuellen Standortdaten an das verbundene Smartphone gesendet. Der Besitzer kann daraufhin per Fernsperrung den Antrieb dauerhaft abschalten und die Position an die Polizei weitergeben.

Das Connected Bike kann aber noch mehr. Dank eines Control Dashboards hat der Fahrer alle wichtigen Daten wie Unterstützungsstufe, Restreichweite und Fahrkilometer jederzeit im Blick. Und die integrierte Turn-by-turn-Navigation bringt jeden ans gewünschte Ziel.

Die vielen Sensoren ermöglichen eine genaue Erfassung der Fahrsituation. Sinkt beispielsweise plötzlich die Geschwindigkeit auf Null und liegt das Rad auf der Seite, wird das als möglicher Unfall interpretiert. Reagiert der Fahrer auf die Nachricht eines bevorstehenden Notrufs nicht, wird dieser umgehend an einen via App festgelegten Notfallkontakt abgesetzt und der Standort gesendet.

Neben diesen sicherheitsrelevanten Services bietet das Connected Bike auch eine Anbindung an die Welt der sozialen Medien. Über Facebook, Twitter & Co. können Fahrer Fahrleistungen, Touren und Routen direkt kommunizieren und gleichzeitig an Social-Media-Aktionen teilnehmen.

Geplant ist darüber hinaus eine umfassende Trainingssteuerung. Damit soll das Connected Bike zu einem Fitnessstudio auf Rädern werden. Hierfür werden die Fahrdaten entsprechend aufbereitet und sollen dann einen genauen Überblick über Umfang und Leistung vermitteln.

Geplant ist weiterhin, dass die Service-App den Nutzer via Ferndiagnose über den Akku-Ladestand und bevorstehende Wartungsarbeiten informiert. Kernstück ist dabei der eingebaute Verzögerungssensor, der rechtzeitig über den Austausch vitaler Verschleißteile wie den Bremsbelägen warnt.

 

Instagram Facebook Youtube

 

Mitmachen

Ihr möchtet einen Service oder ein Produkt in unsere Gallery aufnehmen? Dann füllt einfach unser Anmeldeformular aus – und ihr seid dabei! Reicht Eure Cases ein!

Smarter Service Case Library

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge