Flyr: Vorausschauend reisen

Flyr: Vorausschauend reisen

von Manja Baudis 3. August 2017

Die Smarter Service Gallery

  • Smarte Services machen das Leben bequemer.
  • Smarte Services lassen das Internet verschwinden.
  • Smarte Services machen das Leben sicherer.

Deshalb sammeln wir für unsere Smarter Service Gallery intelligente Services, clevere Produkte und innovative Ideen – in einer der größten Case-Sammlungen im deutschsprachigen Raum – Ideen, wie:

Flyr

Das Traval-Tech-Startup FLYR analysiert mit Hilfe künstlicher Intelligenz riesige Menge an Daten aus dem Bereich Reisen und Verkehr inklusive Preisinformationen und Buchungszeitraum und entwickelt auf deren Basis Technologien, die in der Lage sind, zukünftige Preisschwankungen für Flugpreise vorherzusagen.

Flugpreise ändern sich von Tag zu Tag, manchmal auch innerhalb nur weniger Stunden. Gegen eine Gebühr von 3 bis 30 US-Dollar garantiert FLYRs bekanntestes Produkt – FareKeep – den aktuellen Flugpreis für eine Woche. So erhält der Reisende Zeit, sich für diesen Flug zu entscheiden. Sollte der Flugpreis bis zur tatsächlichen Buchung gestiegen sein, erstattet FLYR die Mehrkosten. FLYR informiert auch, wenn der Flugpreis um mehr als die Sperrgebühr fällt, damit der Reisende zum günstigeren Tarif buchen kann.

Eine solche Versicherung gegen Preisschwankungen bieten auch immer mehr Fluggesellschaften auf eigene Faust an, Online-Reisebüros, Hotels oder Metasuchmaschinen allerdings nutzen den Service von FLYR. Direkte Konkurrenz erhält FLYR von Apps wie Hopper, die ihre Nutzer informiert, wann die beste Zeit ist, ein Ticket zu kaufen oder Options Away, das es Fluggesellschaften und Reiseunternehmen ermöglicht, Flugpreisschutz für ihre Kunden anzubieten.

Im Januar sammelte FLYR in einer erneuten Finanzierungsrunde acht Millionen Dollar ein, die für neue Produkte genutzt werden sollten, darunter eine Lösung für Unternehmen, deren Mitarbeiter sehr viele Geschäftsreisen tätigen.

“We’ll go from having one commercial product to a portfolio of several solutions which will apply at every stage of the booking process,” erläuterte CEO und Mitgründer Jean Tripier gegenüber TechCrunch. CTO Alexander Mans ergänzte: “Beyond predicting demand and pricing we’ll focus on predicting behavior, so we can provide better experiences to our clients’ customers past booking.”

Auf der Webseite präsentiert FLYR nun zwei weitere Produkte:

  1. SmartRate, das vor allem Geschäftsreisenden hilft, den optimalen Buchungszeitpunkt für Flüge und Hotelübernachtungen zu finden und
  2. TripPay, das Privatpersonen flexible Ratenzahlung für Flüge ermöglicht.

Das 2013 gegründete Unternehmen setzte zunächst auf Apps und Services im Eigenvertrieb, tritt mittlerweile aber als Technologielieferant auf.

 

 

Twitter Facebook

 

Mitmachen

Ihr möchtet einen Service oder ein Produkt in unsere Gallery aufnehmen? Dann füllt einfach unser Anmeldeformular aus – und ihr seid dabei! Reicht Eure Cases ein!

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge