Content Marketing im Zeitalter von Google Analytics

Content Marketing im Zeitalter von Google Analytics

von Jens Klemann 21. Dezember 2017

Wissen Sie was Ihre Zielgruppe wirklich bewegt?

Seit einiger Zeit schon gilt Content Marketing als der Trend am Marketinghimmel. Doch gerade das führt dazu, dass häufig viel zu viele Inhalte, die von einem sogenannten positiven Leseerlebnis weit entfernt sind, produziert werden. Nur wer seine Leserschaft kennt und diese mit dem passenden Content begeistert, wird dauerhaft mehr Leads generieren und diese für sich gewinnen.

Wie begeistere ich am besten meine Zielgruppe und vor Allem mit welchem Content? Insbesondere Webpublikationen (Blogbeiträge, Newsletter, Broschüren, Magazine etc.) haben sich in diesem Zusammenhang als äußerst probates Mittel herausgestellt.

Webpublikationen sind das Allrounder-Medium im Content Marketing

Webpublikationen agieren wie „abgeschlossene Webseiten“, geben Ihnen den Raum Ihre Leser von Anfang bis Ende durch eine klar definierte Storyline führen zu können, mit allen interaktiven und multimedialen Funktionalitäten, die das Web zu bieten hat. Aber kommt Ihre Story auch wirklich an? Wo steigen die Leute aus? Welcher Content ist überflüssig? Anders als bei PDFs beispielsweise, tracken Sie jeden Schritt Ihrer Leserschaft. Dies erlaubt es Ihnen Ihre Leser zu verstehen und Ihre Storyline auf Basis dieser Erkenntnisse kontinuierlich zu verbessern. Die Ausgestaltung mit atemberaubenden Bildern oder Videos kann aus einem einfachen Klick ein emotionales Leseerlebnis machen – und das auf jedem Endgerät, egal wann und wo sich Ihre Zielgruppe gerade für Sie Zeit nimmt.

Definieren. Analysieren. Optimieren. Begeistern.

Egal ob Neukundengewinnung oder Erweiterung Ihrer Vertriebskanäle, entscheidend ist, dass Sie nur qualitativen, emotionalisierten und mehrwertstiftenden Content produzieren. Nutzen Sie klar vordefinierte Ziele und Zielgrößen um sich stetig zu verbessern. Zudem sollten Sie Ihre Zielgruppe genauestens kennen, um schon vorab den richtigen Ton zu treffen. Die Informationen, die Sie später über die Analysen generieren, helfen Ihnen Ihre Inhalte noch ansprechender zu gestalten und zu noch mehr zu begeistern.

Egal ob Website, Blog oder Webpublikation, Sie müssen Ihre Leser kennen!

Wissen Sie was Ihre Leser wirklich interessiert und was diese lesen? Optimieren Sie auf Basis von Leseranalysen Ihren Content!

Analyse-Tools wie Google Analytics bieten eine optimale Informationsbasis um das Verhalten Ihrer Zielgruppe genauestens analysieren zu können. Lassen Sie diese Informationen nicht ungenutzt, denn sie sind im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Durch das regelmäßige Optimieren Ihrer Inhalte verbessern Sie nicht nur die Lead-Conversion, Lese-bzw. Aufenthaltsdauer, sondern schaffen ein einzigartiges Leseerlebnis mit dem Sie nicht nur Ihre bisherige Leserschaft langfristig begeistern werden.

Unser Fazit:

Das PDF hat sicher eine Daseinsberechtigung im Geschäftsalltag, doch für den Zweck des Onlinemarketings sollte es nicht länger das Medium Ihrer Wahl sein. Nicht nur die Analysemöglichkeiten eines PDFs sind rudimentär und es werden wertvolle Erkenntnisse verschenkt, sondern auch die Leserexperience bleibt deutlich auf der Strecke – und damit Ihre Message!

Sie wollen mehr erfahren? Dann tauchen Sie HIER gleich in Ihr erstes Online-Erlebnis ein oder nehmen Sie für weitere Inspirationen KONTAKT mit uns auf!

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge