#Startup #Health #Smarter Manufacturing 

Curevac: Mobile Produktionsanlagen für Impfstoffe

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2018
Letztes Update: 02. April 2022

Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac will mit kleinen, mobilen Produktionsanlagen Impfstoffe herstellen. Die Herstellung des Botenmoleküls mRNA ist mit einem Drucker nicht mehr durch die Großanlagenproduktion eingeschränkt. Die Medizin kann dadurch schnell auf Krankheitsausbrüche reagieren. Der Vorteil: mRNA-Vakzine werden dort hergestellt, wo sie gebraucht werden und das weltweit. Dafür werden wie bei einem Druckauftrag genetische Informationen eines Virus in den Drucker eingespeist, der dann automatisch den passenden Impfstoff produziert. Curevac arbeitet mit Tesla Automation (vorm. Grohmann Automation) zusammen. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von hoch automatisierten Produktionssystemen und liefert die Produktionstechnik für den Impfdrucker.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Smarter Production. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!