#Großunternehmen #Logistics #Smarter Logistics 

Kühne+Nagel: Auf dem Weg zur Klimaneutralität

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2019
Letztes Update: 30. März 2022

Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel strebt einen „Net Zero Carbon Footprint” an. Den eigenen CO2-Fussabdruck hat der Logistiker bereits konsequent verringert. Dienstreisen werden vermehrt durch Videokonferenzen ersetzt. Der nicht vermeidbare, eigene CO2-Ausstoß wird voll kompensiert. Das Net Zero Carbon-Programm fordert von allen Partnern (Fluggesellschaften, Reedereien und Speditionen) weltweit die CO2-Reduktion. Ein Mittel dafür ist der Einsatz von digitalen Plattformen, die Transporte mit geringem Schadstoffausstoß wählen. Ein Online-Kalkulator berechnet den CO2-Fußabdruck anhand von aktuellen Messungen.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Smarter Logistics. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.
Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!