#Mittelstand #Manufacturing #Resilience 

Leitner Ropeways: Remote-Wartung mit Augmented Reality

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2018
Letztes Update: 07. April 2022

Die Seilbahnen, Seilschwebebahnen und Skilifte von Leitner Ropeways fahren auf der ganzen Welt und bringen täglich Tausende Menschen in die Berge. Störungen und Stillstände sind für die Betreiber zeit- und kostenaufwändig. Meist sind keine Techniker vor Ort, die sich mit Motoren und Schaltschränken auskennen. Deshalb nutzt der Hersteller die Augmented Reality-App TeamViewer Pilot, um die Kunden erstklassig zu unterstützen. Die Lösung integriert sich nahtlos in bestehende System- und Anwendungslandschaft. Zudem unterstützt sie verschiedene Datenbrillen und bietet Apps für alle wichtigen Betriebssysteme und Plattformen. Die Nutzer oder Maschinisten vor Ort können jede beliebige Hardware einsetzen, notfalls sogar ihre privaten Mobilgeräte. Mit der Kamera filmen sie beispielsweise die Verkabelung im Maschinenraum und werden von den Spezialisten bei Leitner Ropeways bei der Reparatur oder Wartung angeleitet.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Business Resilience. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!