#Startup #Manufacturing #Resilience 

MetalsHub: Metalle digital kaufen und verkaufen

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2018
Letztes Update: 31. März 2022

Im Handel mit Metallen und Ferrolegierungen wenden sich Käufer häufig noch per Telefon oder Mail an Lieferanten. Das ist weder effizient noch sorgt es für transparente Preise im Markt. Metalshub ist ein B2B-Marktplatz für den Handel mit Metalllegierungen. Das Start-up digitalisiert diesen Prozess und bietet Services wie Logistik, Customer-Checks und Warenversicherung an. Trotz Coronakrise wächst das Unternehmen stark: Im Jahr 2020 wurden Metalle und Ferrolegierungen im Wert von über 300 Millionen US-Dollar gehandelt. Dies entspricht einer Verdreifachung im Vergleich zu 2019. Die Anzahl der auf der Plattform aktiven Kunden konnte deutlich auf über tausend gesteigert werden.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Business Resilience. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!