#Mittelstand #Electronics #Smarter Manufacturing 

Phoenix Contact: Konfigurator erlaubt tausende Produktvarianten

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2018
Letztes Update: 31. März 2022

Phoenix Contact stellt 60.000 Produkte her – von der Reihenklemme bis zur komplexen Steuerung. Die Herstellung geschieht zum Teil hoch automatisiert und digital, etwa bei Trennverstärkern. Sie helfen in Schaltschränken, Signale störungsfrei zu übertragen. Über einen Konfigurator können die Kunden des Herstellers bis zu 1.000 Varianten des Trennverstärkers gestalten und dann bestellen. Damit trotz der Produktvielfalt auch kleine Losgrößen von wenigen hundert Stück zu den Kosten der Massenfertigung hergestellt werden können, nutzen alle beteiligten Systeme digitale Daten – von der Auftragserstellung bis zum fertigen Produkt und der nachgelagerten Logistik. Diese Trennverstärker baut Phoenix Contact in Produktionsanlagen, die ihrerseits im hausinternen Maschinenbau entstehen. Der Hersteller kann dadurch flexibler auf Kundenwünsche reagieren.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Smarter Production. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!