#Mittelstand #Logistics #Smarter Logistics 

Quehenberger: Transportsicherheit erhöhen, Diebstahlrisiko senken

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2018
Letztes Update: 31. März 2022

Quehenberger Logistics steigert die Transportsicherheit mit der Shipment & Asset Monitoring-Lösung der Telekom, die auf der Technologie des Startups Roambee basiert. Die Lösung nutzt kompakte, tragbare und funkbasierte Sensorgeräte sowie eine cloud-basierte Software-Plattform. Die „Bees” und die Software erfassen große Datenmengen aus ERP-Systemen, Sensordaten und externen Datenströmen. Machine Learning erlaubt vorausschauenden Analysen. Die Lösung eignet sich für zahlreiche Branchen. Beim Transport gibt Roambee jederzeit Auskunft zum Standort, der Temperatur und dem Zustand der Ware. Bei Abweichungen von vorab definierten Werten erhält der Transportverantwortliche von Quehenberger eine Alarmmeldung. Zum Beispiel, wenn ein Container zu lange an einem Standort verweilt, bei Medikamenten die Temperaturen steigen oder kostbare Waren gestohlen werden.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Smarter Logistics. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.
Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!