#Großunternehmen #Logistics #Smarter Logistics 

Telekom: Kein Papierkram mehr

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2018
Letztes Update: 02. April 2022

Spediteure geben dem Transportgut eine ganze Ladung Frachtbriefe mit, in dreifacher Ausfertigung. Mit dem E-Frachtbrief werden Ladepapiere, Begleitdokumente und Barcodes digital auf die Reise geschickt. Er besteht aus einem intelligenten Display, das in die Begleitfächer von Containern und Transportboxen eingesteckt oder dort fest verbaut wird. Die Hardware nutzt die robuste und stromsparende Display-Technologie der E-Reader. Mit IoT-Technologie erfasst das Gerät Standorte, Bewegungen und Zustände wie Temperatur, Feuchtigkeit, Erschütterungen oder Geschwindigkeit des Frachtguts und sendet die Daten über Mobilfunk an die IoT- Cloud-Plattform der Telekom, die Cloud of Things.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Trendbook Smarter Logistics. Das Trendbook können Sie hier herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.
Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!