#Mittelstand #Electronics #Smarter Manufacturing 

Vescon: Verkürzung der Inbetriebnahme mit Simulation

von Ingo Steinhaus
Erste Veröffentlichung: 2022
Letztes Update: 07. Mai 2022

Mit digitalen Möglichkeiten wie der virtuellen Inbetriebnahme (VIBN) lassen sich bei der Entwicklung von Anlagen enorme Zeitersparnisse erzielen. Sie bildet Produktionsanlagen virtuell ab (digitaler Zwilling) und ermöglicht die Simulation von SPS- und Roboterprogrammen vor der realen Inbetriebnahme. Die komplette Anlagenfunktionalität kann dadurch ohne mechanischen Aufbau geprüft und optimiert werden, was zu enormen Kosten- und Zeiteinsparungen führt. Gleichzeitig steigt die Qualität, da Fehlerquellen und Ungenauigkeiten frühzeitig erkannt und lange vor der realen Inbetriebnahme korrigiert werden können. Das Ergebnis: mehr Planungssicherheit.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!