Smarter Service Gallery: Amazon Go

Amazon Go: Supermarkt ohne Schlangen

von Manja Baudis 6. Dezember 2016

Die Smarter Service Gallery

  • Smarte Services machen das Leben bequemer.
  • Smarte Services lassen das Internet verschwinden.
  • Smarte Services machen das Leben sicherer.

Deshalb sammeln wir für unsere Smarter Service Gallery intelligente Services, clevere Produkte und innovative Ideen – in einer der größten Case-Sammlungen im deutschsprachigen Raum – Ideen, wie:

Amazon Go

Während Amazon in Deutschland noch an Prime Now-Lieferungen feilt, hat der Online-Gigant für die USA den Testbetrieb des Supermarkts der Zukunft verlautbart. Im nächsten Jahr soll das neue Konzept „Amazon Go“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Das Einkaufserlebnis der besonderen Art kommt ohne Kassen, ohne Schlangen – völlig ohne Checkout aus. Kunden wählen die gewünschten Waren einfach im Regal, packen sie in ihre Taschen und verlassen den Laden. Der Einkauf wird später digital über das Amazon-Konto abgerechnet.

Möglich macht diesen reibungslosen Einkauf das so genannte „Just Walk Out“-System, das – laut Amazon – in den letzten vier Jahren entwickelt wurde und auf Technologien wie Computer Vision und Deep Learning basiert.

„Our checkout-free shopping experience is made possible by the same types of technologies used in self-driving cars: computer vision, sensor fusion, and deep learning. Our Just Walk Out technology automatically detects when products are taken from or returned to the shelves and keeps track of them in a virtual cart.“

Beim Betreten des Supermarktes checkt sich der Kunde über die Amazon Go App ein. Im Laden kommen die Bilderkennungsverfahren und Sensoren zum Einsatz, die erkennen, welche Waren der Kunde auswählt und schließlich beim Verlassen des Ladens mitnimmt.

Derzeit befindet sich Amazon Go in einer Beta-Testphase: Amazon-Mitarbeiter können in einem Laden in Seattle Grundnahrungsmittel und Fertigmahlzeiten erwerben und die neue Technologie ausgiebig testen. Zukünftig soll das Sortiment an das von üblichen Supermärkten heranreichen. Gestartet werden soll ebenfalls in Seattle Anfang 2017.

„All you need is an Amazon account, a supported smartphone, and the free Amazon Go app.“

Twitter Facebook Youtube

Mitmachen

Ihr möchtet einen Service oder ein Produkt in unsere Gallery aufnehmen? Dann füllt einfach unser Anmeldeformular aus – und ihr seid dabei! Reicht Eure Cases ein!

Smarter Service Case Library

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnliche Beiträge