Smarter Service Talk: 20 Jahre Internet und wir sprechen jetzt von digitaler Revolution?

von Manja Baudis
4. Juni 2013

Professor Peter Wippermann im Gespräch mit Bernhard Steimel und Gunnar Sohn


Prominenter Gast beim heutigen Smarter Service Talk – der Gesprächsreihe zum aktuellen Studienprojekt „Praxisleitfaden Digital Transformation“ – ist der Trendforscher und Kommunikationsdesigner Professor Peter Wippermann.

Er kritisiert Wirtschaft und Politik für ihre Unentschlossenheit und Anpassungsträgheit, wenn es um die vernetzte Ökonomie geht.

Der digitale Wandel in der deutschen Wirtschaft, insbesondere im Mittelstand, ist noch nicht so weit vorangeschritten, wie man das erwarten dürfte. Zwar sind wir technologisch relativ weit gekommen, aber in der Organisation, im kulturellen Akzeptieren der neuen Netzwerke sind wir noch gut zehn Jahre zurück.


[youtube http://www.youtube.com/watch?v=TckV0PcSbDM?rel=0&w=588&h=331]

0 Kommentar

gsohn 4. Juni 2013 - 9:08

Hat dies auf Ich sag mal rebloggt und kommentierte:

Interview mit Professor Wippermann

Antwort
Liebwerteste Gichtlinge und die antidigitale Besserwisser-Duftwolke | Ich sag mal 4. Juni 2013 - 15:07

[…] 20 Jahre Internet und wir sprechen jetzt von digitaler Revolution? […]

Antwort
Smarter Service Talk. Noch Fragen? | Smart Service 21. Juni 2013 - 7:39

[…] nach Paul Marsden, der feststellte “Schlangestehen ist Zeitverschwendung” und nach Prof. Peter Wippermann, der fragte: “20 Jahre Internet und wir sprechen jetzt von digitaler Revolution?”, […]

Antwort
Karriere und Jobsuche im Social Web noch in den Kinderschuhen | Smart Service 27. Juni 2013 - 7:32

[…] Das verwundert nicht, weil kaum ein Personalmanager im Social Web richtig aktiv ist. “Alle großen Unternehmen sind in irgendeiner Weise im Web 2.0 aktiv. Entweder in den branchenspezifischen Angeboten wie Xing oder LinkedIn oder auf Portalen wie Facebook. Aber 64 Prozent der deutschen Mitarbeiter in Personalabteilungen schauen nicht ins Internet. Die Betreuung der Web-Angebote läuft nicht über die Personalabteilung, sondern über PR, Marketing oder IT. Das macht deutlich, dass wir ganz am Anfang stehen”, erklärt Trendforscher Professor Peter Wippermann im Smarter Service Talk. […]

Antwort
Marketing ist Produktion. Marketing ist Produktpolitik. | Smart Service 25. Juli 2013 - 7:30

[…] Sohn: Da hat Professor Wippermann aber eine sehr pessimistische Prognose für Deutschland abgegeben – was die Deutschland AG, […]

Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ähnliche Beiträge