Smarter Service 2022 im Zeitraffer

von Bernhard Steimel
15. Dezember 2022

Jedes Jahr um diese Zeit erhalte ich von einigen meiner Geschäftspartner einen ausführlichen Jahresrückblick. Diesmal möchte ich mich dieser schönen Tradition anschließen und im Zeitraffer das Jahr rekapitulieren und einen Ausblick auf unseren Aktivitäten im nächsten Jahr geben.

Inhalt

Resilienz in der Multikrise

Ehrlich gesagt: Ich bin voller Zuversicht in das Jahr 2022 gestartet.

Wir hatten Ende 2021 die Interviews zur drittel Staffel der „Digitalen Vorreiter im Mittelstand“ abgeschlossen. In 54 Tiefen-Interviews hatten wir viele größere Familienunternehmen, aber auch kleinere mittelständische Unternehmen befragt und die Ergebnisse sind erstaunlich: 70 % der befragten Unternehmen sind auf Wachstumskurs, über 50 % sagten, dass dieses Wachstum vor allem durch digitale Geschäftsmodelle kommt und bereits jeder 3. Euro wird digital verdient.

Wer mehr erfahren will, kann sich den Podcast mit Marion Kessing anhören, bei dem ich die fünf Erfolgsfaktoren für mehr Business Resilienz vorstelle. Auf der Digital X habe ich im Paneltalk mit drei echten Resilienzmeistern ihre Strategie für Krisenresistenz in unsicheren Zeiten diskutiert.

Der Digital X Talk "Krisenfest in unsicheren Zeiten" im Video.

Mit dem Ukraine-Krieg, der Verschärfung der Energiekrise und der neuen Geoökonomie, wie sie Prof. Clemens Fuest vom Ifo-Institut eindrucksvoll schildert, wird mehr denn je die Anpassungsfähigkeit für den wirtschaftlichen Erfolg des Mittelstands in der Multikrise entscheidend sein. Daher bleiben wir bei dem Thema am Ball 😉

Nachhaltigkeit ist Top-Thema in der Chefetage

Nachhaltigkeit und Klimaneutralität gehören neben Digitalisierung zu den Top-Themen in den deutschen Chefetagen. Im März haben wir das Trendbook „Nachhaltigkeit mit Digitalisierung“ herausgegeben. Dabei betrachten wir Nachhaltigkeit als strategische Investition in die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens und kommen zum Ergebnis, dass Digitalisierung und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen. Digitalisierung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die nachhaltige Transformation der Wirtschaft.

Der besondere Erfolg dieser Publikation hat auch dazu geführt, dass wir gemeinsam mit unserem Studienpartner erstmalig auch in Englisch ein Trendbook publizieren. Yes!!!

Nachhaltigkeit wird zur Pflicht. Mit der Corporate Sustainability Reporting Direktive (CSR-D) werden bis 2025 über 15.000 Unternehmen ESG berichtspflichtig. Der Praxisleitfaden ESG-Reporting, den wir für die Telekom entwickelt haben, zeigt, wie Unternehmen die Herausforderungen des Nachhaltigkeitsmanagements bewältigen und ESG-Reporting mit smarten Tools erfolgreich gestalten.

Mit unseren Analysen haben wir in diesem Jahr auch die Entwicklung des Telekom Nachhaltigkeitsmanagers begleitet. Neben einer Online-Befragung haben wir Tiefen-Interviews geführt. Unsere Erkenntnis: Für viele Nachhaltigkeitsmanager wird ESG zum Datenproblem. Frei nach dem Peter-Drucker-Motto „If you can’t measure it, you can’t manage it.” rückt das Performance Management in den Fokus und damit auch smarte Tools, um die Nachhaltigkeitsteams in Ihrer Arbeit zu unterstützen.

Im nächsten Jahr gibt es dann die vollständigen die Befragungsergebnisse und wir wollen einen Beitrag für Wissensaustausch und Vernetzung leisten. Stay tuned 😉

Mit smarten Ökosystemen auf den Weg in die Netzwerkökonomie

Wer mich seit langen kennt, der weiß, dass ich bereits meine Diplomarbeit über Netzwerk-Unternehmungen geschrieben habe. Da gab es noch nicht das Internet, wie wir es heute kennen und die Tech-Giganten befanden sind noch im Experimentierstadium.

Digitale Ökosysteme: Merkmale und Nutzen

In der Pandemie haben digitale Ökosysteme ihren Nutzen demonstriert. Unternehmen und Logistiker bewältigen Störungen in der Lieferkette leichter, wenn sie untereinander Daten austauschen und die Transparenz der Lieferkette erhöhen. Solche Business-Ökosysteme untersuchen wir derzeit im Healthcare-Bereich.

Dabei geht es um mehr als nur ein Studienprojekt. Erstmals arbeiten wir auch an der Gestaltung mit und helfen die richtigen Partnern zusammenzubringen. Die ersten Ergebnisse gibt es Anfang 2023.

Best Practice Digitalisierung im Mittelstand

Kaum vorstellbar, aber in diesem Jahr haben wir unsere 200. Potenzialanalyse Digitalisierung für mittelständische Unternehmen abgeschlossen. Unsere Erkenntnis: Die Digitalisierung hat in jeder Branche ein anderes Gesicht. Unsere Analysen haben uns geholfen, branchenbezogene Best-Practice-Ansätze und innovative Praxisbeispiele zu identifizieren.

Seit der Gründung des Smarter Service Instituts Anfang 2020 haben wir daraus das Wissen für bislang 16 Trendbooks geschöpft. In mittlerweile 10 Branchenanalysen – den sogenannten „Deep Dives“ – bieten wir den schnellen Einstieg für Branchenunkundige.

Auch nutzen wir die Inhalte für Vertriebsschulungen im Consultative Selling. Dabei hilft vor allem unser Framework des Digitalisierungshauses, um den Dialog über die Chancen der Digitalisierung mit Kunden systematisch zu führen. Online wie offline haben wir in den letzten 24 Monaten über 200 Vertriebsmitarbeiter geschult.

Ein weiteres Ergebnis ist die Best Practice Gallery auf smarter-service.com, die wir im April klamm und heimlich gelauncht haben. 😉 Mit aktuell über 300 Smarter Service-Praxisbeispielen liefern wir hier eine Inspirationsquelle für den Digitalisierungserfolg.

Im nächsten Jahr werden wir mit dem Customer Insight Radar ein neues Kapitel aufschlagen. Erstmals stellen wir 36 Trends vor, die die Digitalisierung im Mittelstand in den nächsten Jahren bestimmen.

20 Jahre MIND und noch viel mehr … im nächsten Jahr

Im nächsten Jahr wollen wir die Smarter-Service-Geschichte weiterschreiben. Im Fokus werden drei Themen stehen:

  • Twin Transformation: Nachhaltigkeit und Digitalisierung gehen Hand in Hand
  • Die neue Geoökonomie: Resilienz in der Multikrise
  • Digitale Ökosysteme im Mittelstand

Im September 2003 habe ich MIND als Marke eintragen lassen. Seitdem ist viel geschehen, aber im Kern ist mein Unternehmen immer ein Beraternetzwerk für digitale Zukunftsmärkte geblieben. Mein besonderer Dank gilt meinen Netzwerkpartnern, ohne die ich in meinem „Me, Myself & I-Business“ nicht erfolgreich sein könnte.

Alle Geschäftsfreunde, Wegbegleiter und Partner lade ich herzlich zum Mind Sharing Camp in die Provence ein. Wir wollen Wandern, Biken und bei gutem Wein den 20. Geburtstag feiern.

Merry Xmas und auf ein Neues im nächsten Jahr – Ich freue mich von Euch zu hören!

Bernhard Steimel

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Ähnliche Beiträge

Newsletter
Regelmäßig Impulse für die Gestaltung
digitaler Produkte und Services. Jetzt anmelden!